Brandschutzschalter (AFDD) nun vorgeschrieben

Maximale Sicherheit im Wohn- und Zweckbau
Mehr als hunderttausend Brände werden jährlich in Europa gemeldet. Die erschreckende Bilanz: viele Tote und Verletzte sowie Sachschäden in Milliardenhöhe. Mehr als ein Viertel dieser Brände sind auf Mängel in der Elektroinstallation zurückzuführen – verursacht meist durch gefährliche Störlichtbögen. Mit dem Brandschutzschalter können viele dieser Brandgefahren von der elektrischen Leitung bis hin zum Endgerät frühzeitig erkannt, die vorhandene Schutzlücke geschlossen und so Menschenleben, Gebäude und unwiederbringliche Werte geschützt werden.



Ab dem1.2.2016 hat sich das geändert: Zu diesem Zeitpunkt wurde die neue VDE 0100-420 gültig, mit einer Übergangsfrist bis zum 18.12.2017. Die neue VDE 0100-420 schreibt nun in Abschnitt 421.7 den Einbau von AFDD für einige Anwendungen verpflichtend vor, für weitere Anwendungsfälle empfiehlt sie ihn.


Verpflichtend eingebaut werden muss der AFDD nun in einphasigen Wechselspannungssystemen mit einem Betriebsstrom nicht größer als 16 A, also Endstromkreisen:


  • in Schlaf- und Aufenthaltsräumen von Heimen und Tageseinrichtungen für Kinder, behinderte oder alte Menschen, zum Beispiel Kindertagesstätten oder Seniorenheime

  • in Schlaf- und Aufenthaltsräumen von barrierefreien Wohnungen nach DIN 18040-2

  • in Räumen oder Orten mit einem Feuer­risiko durch verarbeitete oder gelagerte Materialien nach 422.3, zum Beispiel Schreinereien

  • in Räumen oder Orten mit brennbaren Baustoffen nach 422.4

  • in Räumen oder Orten mit Gefährdungen für unersetzbare Güter nach 422.6, zum Beispiel Museen.


Empfohlen wird die Installation des AFDD in Endstromkreisen:

  • Räume mit Schlafgelegenheiten

  • Räume oder Orte mit Feuer verbreitenden Strukturen nach 422.5, zum Beispiel Hochhäuser.


»Empfohlen« laut Norm bedeutet, dass die Elektrofachkraft vor Ort eine Gefährdungsbeurteilung bzw. Risikoanalyse durchführen muss, um anschließend beurteilen zu können, ob der Einsatz eines AFDD erforderlich ist oder nicht. Das betrifft übrigens neben den beiden oben erwähnten Anwendungen auch Endstromkreise mit hoher Anschlussleistung, die Verbraucher wie Waschmaschinen oder Trockner versorgen.


Lassen Sie sich einfach unter
mark@emsdig.de oder 0174-1801885 beraten




Quelle: Brandschutzschalter / Flyer Siemens
Quelle: de Ausgabe 4.2016, Siemens Infoflyer

Verfasst am 1. 14.02.2016 - 16 Uhr

Möchten Sie mehr Komfort, Sicherheit und eine effiziente Elektroinstallation ?

Lassen Sie sich individuell beraten. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder Sie erreichen uns unter 0174 180 1885.

Schreiben Sie uns